Startseite
  Archiv
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Mein alter Blog
   Ankes Blog



http://myblog.de/riga-reloaded

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einfach Scwimmen, einfach schwimmen, ...

Uli, Kerttu und ich haben ein neues Hobby seit letzer Woche! Wir schwimmen. Letzten Dienstag haben wir uns vormittags auf den weiten Weg ins Schwimmbad gemacht, das sich direkt auf der anderen Seite der Daugava befindet. Von außen wirkt es relativ als, aber drinnen kann man echt nicht meckern: Alles gut renoviert und das Wasser ist sogar ziemlich warm. Das Einlasssystem hat mich am Anfang ein bisschen irritiert, aber ist an sich ganz praktisch. Zuerst zieht man gleich vorn beim Eingang seine Straßenschuhe aus und gibt sie zusammen mit der Jacke an der Gaderobe ab. Dafür bekommt man einen Gaderobenchip. Den gibt man beim Bezahlen an der Kasse ab und dafür bekommt man eine Plastikkarte mit Strichcode. Den scannt man an so einem Supermaktkassenstrichcodescanner ein und dann kann man durch das Drehkreuz gehen. Dahinter gibt man dann auch die Karte wieder ab und bekommt dafür einen Spintschlüssel (mit Nummer drauf) ausgehändigt. Puh... Aber wenn man das geschafft hat kommt man bald zu den Gaderoben und von dort aus zum Schwimmbecken. Dort haben wir drei sowohl letzte als auch diese Woche eine Stunde lang unsere Bahnen gezogen, gequatscht und es hat echt viel Spaß gemacht. Bis wir wieder draußen waren, war es dann natürlich beide male beste Mittagszeit und so schlugen wir uns letztes mas bei der französischen Bäckerei und heute beim Suppenrestaurant die hungrigen Bäuche voll. Wesentlich besser als Pommes im Freibad!

Zwei Dinge sind mir hier in letzter Zeit wirklich aufgefallen: 1. in Riga kann man viel zu gut ausgehen und feiern, 2. im Wohnheim kann man viel zu schlecht lernen. Das ist natürlich echt ungünstig, besonders jetzt in der Klausurenphase. Aber nach einigen harten Kämpfen mit meinem inneren Schweinehund habe ich es doch geschafft das Buch von Nabokov für Slawistik zu lesen (in der "Prüfung" haben Alisa und ich beide 9 von 10 möglichen Punkten und dazu noch Kekse bekommen. ) und, worauf ich jetzt echt mal stolz bin, einen dreiseitigen Aufsatz auf lettisch zu schreiben. Den hätte ich zwar theoretisch auch auf englisch schreiben können, aber da alle meine Quellen auf lettisch waren, hab ich mich dann letztendlich anders entschieden.

Den Aufsatz habe ich aber tatsächlich laaange vor mir hergeschoben und er diente mir mehrmal als Anlass doch lieber feiern zu gehen, als mich endlich daran zu setzen. ;P Im Nachhinein ist das aber völlig o.k., denn wir hatten sowohl am Freitag als auch am Samstag eine Menge Spaß in der Frenchbar! Am Freitag kamen wir relativ früh nach Hause und da in Annas un meinem Zimmer noch eine große Party im Gange war, schappte ich mir kurzerhand meine Bettwäsche und nistete mich für ein paar Stunden bei Alisa im Zimmer in Ankes leerstehendem Bett ein. Am Samstag mussten wir uns nämlich schon ziemlich früh wieder aud den Federn quälen, denn wir sollten uns um zehn mit unserer Gruppe aus der Minderheiten Vorlesung bei der Kirche der russisch-Altgläubigen treffen. Na gut, wir kamen zugegebenermaßen zu spät, so dass die anderen ein bisschen auf uns warten mussten, aber abgesehen davon können Alisa, Janusz und ich doch schon irgendwie stolz auf uns sein. Die Führung selber fand ich dann aber leider gar nicht so interessant, wir hatten das alles schon während der Vorlesung behandelt, aber es war definitiv lustig zu sehen, wie alle Mädels aus dem Kurs mit langen Röcken und Kopftüchern aussahen.

Letzte Woche war auch Yvi hier in Riga, was echt schön war, denn wir hatten endlich die Gelegenheit mal gaaanz lange zu quatschen und ein paar Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Wir gingen auch in das Café, in dem Gunta arbeitet, und ihr vielen vor Überraschung fast die Augen aus dem Kopf, als sie Yvi sah! ^^

Na ja, und kommenden Samstag fliege ich schon nach Bremen, um Weihnachten zu feiern.  So schnell sind die ersten paar Monate hier verflogen...

18.12.07 15:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung